Abrechnung und Ausnahmekennziffern

Zur Berechnung des Wirtschaftlichkeitsbonus werden die arztgruppenspezifische Punktzahl, die Zahl der relevanten Behandlungsfälle im Quartal und die durchschnittlichen Laborkosten einer Arztpraxis pro Behandlungsfall zu Grunde gelegt.

Im Zusammenhang mit bestimmten Indikationen sind entsprechende Ausnahmekennziffern zu dokumentieren. Diese Ausnahmekennziffern sind an definierte Laboruntersuchungen gekoppelt. Diese Laboruntersuchungen bleiben bei der Berechnung der Laborkosten pro Behandlungsfall unberücksichtigt. Darüber hinausgehende Laboruntersuchungen können jedoch angefordert werden.

Gerinnungsstörungen

32015
Untersuchungs­indikation
Laboruntersuchungen
Abrechnungsziffer nach EBM
Orale Antikoagulantientherapie (Vitamin-K-Antagonisten)Quick 32026, 32113, 32114
Blutbild (klein)32120

 

32011
Untersuchungs­indikation
LaboruntersuchungenAbrechnungsziffer nach EBM
Therapie der hereditären Thrombophilie, des Antiphospholipidsyndroms oder der Hämophilie Therapie-
­überwachung
Quick32113
aPTT32112
Thrombinzeit32115
Blutbild (klein)32120
Fibrinmonomere 32212
Fibrinogenspaltprodukte32212
D-Dimere32212
LMW-Heparin (Anti-Xa)32208
Apixaban-Aktivität (Anti-Xa)32208
Dabigatran-Aktivität 32208
Edoxaban-Aktivität (Anti-Xa)32208
Rivaroxaban-Aktivität (Anti-Xa)32208
Hämophilie / Blutungsneigung Faktor-II-Aktivität32213
Faktor-V-Aktivität32214
Faktor-VII-Aktivität32215
Faktor-VIII-Aktivität32216
Faktor-IX-Aktivität32218
Faktor-X-Aktivität32219
Faktor-XI-Aktivität32220
Faktor-XII-Aktivität32221
Faktor-XIII-Aktivität32222
Von-Willebrand-Faktor32217
Thrombozyten-
aggregation


Rotem-Analyse (Thromboelastogramm)32203
PFA 100 (In-vitro-Blutungszeit)32228
Thrombozytenaggregation32228
Multiplate (Vollblutaggregometrie)32228