Abrechnung und Ausnahmekennziffern

Zur Berechnung des Wirtschaftlichkeitsbonus werden die arztgruppenspezifische Punktzahl, die Zahl der relevanten Behandlungsfälle im Quartal und die durchschnittlichen Laborkosten einer Arztpraxis pro Behandlungsfall zu Grunde gelegt.

Im Zusammenhang mit bestimmten Indikationen sind entsprechende Ausnahmekennziffern zu dokumentieren. Diese Ausnahmekennziffern sind an definierte Laboruntersuchungen gekoppelt. Diese Laboruntersuchungen bleiben bei der Berechnung der Laborkosten pro Behandlungsfall unberücksichtigt. Darüber hinausgehende Laboruntersuchungen können jedoch angefordert werden.

Chronische Erkrankungen

32018
Untersuchungs­indikation Laboruntersuchungen Abrechnungsziffer nach EBM
Chronische Niereninsuffizienz mit einer endogenen Kreatinin-Clearance < 25 ml/min Albumin32435
Harnsäure32064
Harnstoff32065
Kalium32081
Kreatinin (Jaffé-Methode)32066
Natrium32083
Parathormon 32411
Eiweiß im Urin32237
Harnstoff-Clearance32197


 

32022
Untersuchungs­indikation Laboruntersuchungen
Abrechnungsziffer nach EBM
Manifester Diabetes mellitus Glukose (kapillär)32025
Glukose32057
HbA1c32094
Kreatinin (Jaffé-Methode)32066
Albumin im Urin32135


 

32023
Untersuchungs­indikation Laboruntersuchungen
Abrechnungsziffer nach EBM
Rheumatoide Arthritis (PCP) einschl. Sonder­formen und Kollagenosen unter immunsuppressiver oder immunmodulier­ender Langzeit-Basistherapie ALAT / GPT32070
Alkalische Phosphatase32068
ANA (Antinukleäre Antikörper)32490
Blutbild (klein)32120
Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit (BSG)32042
CCP-Ak*32489
ds-DNA-Ak (Antikörper gegen Doppelstrang-DNA)32491
Gamma-GT32071
Kalium32081
Kreatinin (Jaffé-Methode)32066
Rheumafaktor (RF) 32461
*einmal im Krankheitsfall