Aktuelles

Prävention
Das Polyzystische Ovarialsyndrom – eine lebenslange Herausforderung 19.06.2024
Das Polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS) ist die häufigste Endokrinopathie bei Frauen im reproduktiven Alter: Deutschlandweit sind etwa 1 Millionen Frauen betroffen. Das Syndrom besteht lebenslang, wird meist jedoch im Alter zwischen 20 und 30 Jahren diagnostiziert. Die Symptomatik variiert zwischen Frauen stark und verändert sich auch über die Lebensspanne hinweg. Entsprechend muss die Behandlung individuell auf die Bedürfnisse der Patientin abgestimmt werden. Mehr zu Symptomen, Diagnostik und Behandlung von PCOS erfahren Sie in unserem Beitrag.
weiterlesen
Wissen rund um die Praxis
Nachhaltigkeitssiegel für Arztpraxen: Ein Schritt in Richtung grüner Gesundheitsversorgung 05.06.2024
In einer Zeit, die von einem wachsenden Bewusstsein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit geprägt ist, streben verschiedenste Branchen danach, ihre Praktiken zu überdenken und umweltfreundlichere Ansätze zu verfolgen. Auch im Gesundheitswesen ist dieser Trend unübersehbar. Durch die Integration ökologischer und sozialer Standards in den Arbeitsalltag können Arztpraxen seit dem vergangenen Jahr das neue Qualitätssiegel "Nachhaltige Praxis – Klima. Umwelt. Mensch." erlangen und somit einen bedeutenden Beitrag zu einer nachhaltigen Gesundheitsversorgung leisten. Hier beleuchten wir die Inhalte und Anforderungen zum Erwerb dieses Siegels sowie die daraus resultierenden Wettbewerbsvorteile für eine Praxis.
weiterlesen
Darmgesundheit
Antibiotikaeinfluss auf das Darmmikrobiom 30.04.2024
Antibiotika sind potenziell lebensrettende Medikamente, die zur Behandlung bakterieller Infektionen eingesetzt werden. Ihre Wirkung erstreckt sich jedoch nicht nur auf pathogene Bakterien, sondern beeinflusst auch die Zusammensetzung und Diversität des Mikrobioms im Darm, mit potenziellen Auswirkungen auf die Gesundheit. Dieser Beitrag liefert eine Zusammenfassung der Auswirkungen von Antibiotika auf das Darmmikrobiom, beleuchtet die komplexen Interaktionen, die zu Veränderungen in der Darmflora führen können, und zeigt Möglichkeiten zur Prävention auf.
weiterlesen
Darmgesundheit
Multiplex-PCR zur Diagnose gastrointestinaler Infektionen – Eine neue Schnelldiagnostik zur breiten Erregeridentifikation 22.03.2024
Plötzlich auftretende Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen deuten auf eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakts (Gastrointestinaltrakts) hin. Gastrointestinale Infektionen sind weltweit ein ernst zu nehmendes Gesundheitsproblem, da sie laut WHO immer noch zu den Top 10 der häufigsten Todesursachen weltweit gehören. In Deutschland verlaufen sie in der Regel nicht lebensbedrohlich, stellen aber vor allem bei Kindern eine sehr häufige Infektionserkrankung mit hoher Krankheitslast dar. Aufgrund der Ähnlichkeit der Symptome und der Vielfalt an verursachenden Erregern, die zum Teil unterschiedlich therapiert werden, ist die genaue Identifikation des auslösenden Erregers sinnvoll.
weiterlesen
Darmgesundheit, Prävention
iFOBT - eine etablierte labordiagnostische Methode zur Darmkrebsfrüherkennung 23.02.2024
Darmkrebs ist nach wie vor eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Früh erkannt gibt es aber gute Heilungschancen. Der iFOBT Test ist dabei besonders wichtig, weil er früher und präziser auf eine Erkrankung hinweist.
weiterlesen
Wissen rund um die Praxis, Digitalisierung
Die Zukunft der Medizin: Transformative Potenziale von KI und Large Language Models (LLMs) 16.02.2024
Die medizinische Wissenschaft steht an der Schwelle einer Ära, die durch Künstliche Intelligenz (KI) und insbesondere durch Generative Pre-trained Transformer (GPT) Modelle definiert wird. Diese technologische Evolution, die durch OpenAI's vielversprechende Entwicklungen vorangetrieben wird, hat das Potential, die Gesundheitsversorgung grundlegend zu verändern.
weiterlesen

Unsere Serviceleistung auf einen Blick

 

Zum Serviceangebot

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung