Muster in der Rheumatologie

Online-Fortbildung

Beginn: 17:00 Uhr

für Ärzte

Hinweis: Dies ist eine vergangene Veranstaltung.

Veranstaltung buchen

Im Schwerpunkt beschäftigt sich die Rheumatologie mit der Abklärung und Behandlung von entzündlichen Erkrankungen. Die Krankheitsbilder, welche durch immunologische Prozesse hervorgerufen werden, sind sehr unterschiedlich und machen die Diagnostik zu einer Herausforderung.
Anhand von interessanten Fallbeispielen bekommen Sie in dieser Fortbildung einen praxisnahen Einblick, wie die häufigsten rheumatologischen Erkrankungen erkannt werden können und wann es ratsam ist, Patientinnen und Patienten in die Rheumatologie zu überweisen.

 

Agenda

17:00 Uhr | Begrüßung

17:10 Uhr | Muster in der Rheumatologie: Dr. med. Jochen Veigel, Facharzt für Innere Medizin und Rheumatologie, MVZ Rheumatologie und Autoimmunmedizin Hamburg GmbH

17:50 Uhr | Fragen und Antworten


Im Schwerpunkt der Rheumatologie geht es um die Diagnostik und Betreuung einer eventuell vorliegenden rheumatischen Erkrankung. Rheumatische Erkrankungen gibt es viele (mehr als 400) und häufig beginnen sie schon bei jungen Menschen. Beispiele für häufige rheumatische Erkrankungen sind das entzündliche Gelenkrheuma („rheumatoide Arthritis“), das entzündliche Weichteilrheuma, Morbus Bechterew, Gelenkentzündungen bei Infektionen und bei Schuppenflechte und der systemische Lupus erythematodes. Beispiele für seltenere rheumatische Erkrankungen heißen Sklerodermie, Polymyositis oder Mischkollagenosen.

 

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung